Dr. Andreas Alin, unser Experte für Künstliche Intelligenz, spricht über Chancen und Bedenken von und gegenüber KI auf dem Consileon-Technologieforum KI 2019.

Technologieforum KI 2019 von Consileon.

Als Treiber innovativer Technologien veranstaltet Consileon jedes Jahr ein Technologieforum zum Thema „Künstliche Intelligenz“. Am 5. Juli 2019 diskutierten interne und externe Experten die Frage: KI kaufen oder selbst entwickeln?  

Grundsätzlich fasse der KI-Trend nur schleppend in den deutschen Unternehmen Fuß berichtete Andreas Alin, unser Experte für Künstliche Intelligenz. 

Während amerikanische und chinesische Unternehmen Künstliche Intelligenz fast selbstverständlich einsetzten, versuchten viele Unternehmen in Deutschland die Frage nach der Einbindung von KI so lange wie möglich heraus zu zögern.

Grund sei dabei weniger der fehlende technologische Sachverstand, so Andreas Alin, sondern vielmehr die Bedenken gegenüber dem grundlegenden Wandel, den die Einführung von KI nach sich zieht. In der Tat: Etwa 80 % der Unternehmen, die die Notwendigkeit von künstlich intelligenten Systemen erkennen, dürften bei der Einführung scheitern, da es an einer richtigen Kultur im Umgang mit der neuen Technologie fehlt.

Ohne KI würden die meisten Unternehmen jedoch in Zukunft stark an Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt verlieren, prophezeite Andreas Alin. 

Seine Empfehlung lautete daher, künstliche Intelligenz selbst zu entwickeln, da die Technologie so optimal auf die Mitarbeiter und ihre Prozesse abgestimmt werden könne. Das führe nicht nur zu einer höheren Effizienz, sondern auch zu einer größeren Akzeptanz des Systems. Eine intensive und langfristige Change Management Begleitung sorge darüber hinaus für glücklichere Mitarbeiter trotz oder gerade mit KI.

Wir beraten Sie gern zu Chancen und Risiken von KI in Ihrem konkreten Fall, sprechen Sie uns an!