SWIFT-CSCF-Assessment

Consileon führt für Sie das SWIFT-CSCF-Assessment durch und setzt notwendige Maßnahmen gemeinsam mit Ihnen um

Lange Zeit betrieb die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications (SWIFT) vor allem einen sicheren Kommunikationskanal für den internationalen Zahlungsverkehr der Banken. Das ist auch heute noch so. International kann ohne das SWIFT-System praktisch kein Geld bewegt werden. Aktuell sind etwa 11.000 Banken und Finanzinstitute an den SWIFT-Zahlungsverkehr angeschlossen und bewegen zusammen rund sechs Billionen US-Dollar am Tag.

Durch einen erfolgreichen Hackerangriff, bei dem es den Kriminellen gelang in das interne System einer Bank einzubrechen und dann Überweisungen unter Verwendung des sicheren SWIFT-Netzwerkes tätigen konnten, setze sich bei der SWIFT die Erkenntnis durch, dass sie auch innerhalb der angeschlossenen Banken für ausreichende Sicherheit sorgen muss.

Deshalb verpflichtet die SWIFT alle beteiligten Institute zu einem strengen Sicherheitsprogramm, dem Customer Security Controls Framework (CSCF). Dies sorgt dafür, dass alle Bereiche, die für den Zahlungsverkehr relevant sind und mit SWIFT kommunizieren, streng abgeschirmt sind von den restlichen IT-Systemen des Finanzinstituts und dem Internet.

Broschüre herunterladen
Drei Consileon Mitarbeiter sind in einem Meeting im Büro.

Unsere zertifizierten Experten führen das externe SWIFT-CSCF-Assessment gerne für Sie durch.

Sprechen Sie uns an!

Wichtige Information!

Schutz Netzwerksicherheit Computer und sicher Ihre Daten Konzept. Digitale Kriminalität durch einen anonymen Hacker

SWIFT-Anwender sind verpflichtet ihre Selbstbescheinigungen über die Einhaltung der obligatorischen und ggf. auch der empfohlenen Sicherheitskontrollen bis Ende 2021 einer unabhängigen Prüfung zu unterziehen. Das bedeutet für Sie als SWIFT-Anwender, dass Sie bis Ende des nächsten Jahres eine unabhängige Prüfung auf Basis des CSCF v2021 nachweisen müssen. Das SWIFT-Netzwerk hat die Frist aufgrund der Corona-Pandemie verlängert. Gerne beraten wir Sie dazu.

Consileon ist bei der SWIFT gelistet* und kann für Sie das verpflichtende, unabhängige SWIFT-Assessment durchführen. Sprechen Sie uns gerne dazu an.

Die Kundenstimme

  • „Zur Verbesserung der Sicherheit globaler Zahlungen hat SWIFT das Customer Security Programme (CSP) eingerichtet, welches SWIFT-Nutzer dazu verpflichtet, den Grad der Umsetzung der Vorgaben aus dem SWIFT CSP zu attestieren. SWIFT aktualisiert dieses regelmäßig und überführt dabei regelmäßig empfohlene in verbindliche Kontrollen. Bereits im Jahr 2019 wurde uns als Betreiber einer SWIFT A1 Full Stack Architektur das Independent Assessment Framework auferlegt. Im Rahmen dieser Herausforderung sind die Stärken von Consileon Business Consultancy – neben der methodischen und fachlichen Expertise – auch der partnerschaftliche Ansatz und die Flexibilität, herauszustellen. Maßgeschneiderte Lösungen gemeinsam mit uns zu entwickeln, gehörte ebenso zur Kompetenz und dem Bestreben von Consileon wie, uns bis zur Erreichung eines Testates zu begleiten.“

Was wir für Sie tun können

Consileon ist bei der SWIFT gelistet*. Die folgenden Leistungen erhalten Sie von uns:

1

Wir sind Ihr Partner für das externe Assessment und die CSCF-Zertifizierung.

2

Als SWIFT-Prüfer helfen wir Ihnen, Ihre operative Cyber Security auf den notwendigen Standard für SWIFT zu heben.

3

Wir designen mit Ihnen die IT-Architektur Ihrer SWIFT Secure Zone.

4

Wir etablieren mit Ihnen einen robusten Cyber Incident Response Prozess, der den heutigen Bedrohungen standhält.

5

Wir führen Red-Teaming-Übungen durch. Das bedeutet, dass wir kontrollierte Angriffe auf Ihre IT-Systeme durchführen, um Sicherheitslücken aufzudecken.

*Haftungsausschluss: SWIFT zertifiziert, gewährleistet, unterstützt oder empfiehlt keinen der im Verzeichnis aufgeführten Dienstleistungsanbieter. SWIFT-Kunden sind nicht verpflichtet, die im Verzeichnis aufgeführten Anbieter zu beauftragen.

Gerne berät Sie unser Experte für IT-Sicherheit

Portrait von Jan Oetting, Cyber-Security Experte

Jan Oetting, studierter Informatiker, ist seit 11 Jahren bei Consileon.

Nach einem Jahr Elternzeit in Taiwan kam Jan letztes Jahr mit einem neuen Thema zurück: der Cyber Security. Ihr Stellenwert ist in deutschen Unternehmen noch nicht hoch genug, wie Jan findet. Mit den neusten Tools und Techniken setzt Jan alles daran, Kundenkommunikation und IT-Systeme in deutschen Firmen sicherer zu machen.

+49 152 22877905
jan.oetting@consileon.de

*Haftungsausschluss: SWIFT zertifiziert, gewährleistet, unterstützt oder empfiehlt keinen der im Verzeichnis aufgeführten Dienstleistungsanbieter. SWIFT-Kunden sind nicht verpflichtet, die im Verzeichnis aufgeführten Anbieter zu beauftragen.

Sprechen Sie uns gerne bezüglich einer SWIFT-CSCF Zertifizierung Ihres Unternehmens an

Unser Experte berät Sie ausführlich dazu.

Datenschutz*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Warnung vor Cyber-Angriffen auf Medien

Der Cyber-Security-Chef von Consileon, Jan Oetting, vermutet, dass vor allem eine Säule der kritischen Infrastruktur gefährdet ist: Kommunikation und Medien. Warum wir diesen Bereich besonders gut vor Hackerangriffen schützen sollten, erklärt er hier.

Russicher Cyber Hacker greift westliche Banken an nach dem Russland SWIFT-Ausschluss

„Russland verfügt über die weltbesten Hacker.“

Jan Oetting gilt als SWIFT-Experte und hat bereits vor Kurzem über die Folgen eines möglichen Ausschluss Russlands vom globalen Finanzkommunikationssystem SWIFT gesprochen. Dieses Interview befasst sich mit den Gefahren von russischen Cyber-Angriffen.

Erdkugel mit Zahlungsströme, Weltweite Zahlung SWIFT und SWIFT-Ausschluss von Russland

Welche Folgen hätte ein SWIFT-Ausschluss Russlands?

Um einen Militärkonflikt zwischen der Ukraine und Russland abzuwenden, wird damit gedroht, Russland vom globalen Finanzkommunikationssystem SWIFT auszuschließen. Die USA sind dabei, ein Gesetz zu konkreten Finanzsanktionen auf den Weg zu bringen. Aber warum hat die USA überhaupt so einen Einfluss auf SWIFT? Wie hart würde diese Sanktion Russland tatsächlich treffen? Und was würde das für Europa bedeuten?