E-Reichweitenrechner und Ladezeitrechner

Sie erwägen die Anschaffung eines E-Autos, wissen aber nicht, ob Reichweite und Ladedauer zu Ihrem Alltag passen? Der E-Reichweitenrechner und Ladezeitenrechner von Consileon gibt Ihnen eine realistische Einschätzung, passend zu Ihrem Fahrverhalten.

Unsicherheiten vor dem Kauf eines E-Autos minimieren

Potenzielle Käufer von E-Autos haben oftmals viele Sorgen, mit denen Sie sich vor dem Kauf beschäftigen. Wie groß ist die Reichweite? Wie viele Jahre hält der Akku? Wie lange dauert der Ladevorgang meines neuen E-Autos? Um diese Fragen zu beantworten haben OEMs, Händler und Auto-News-Webseiten verschiedene Möglichkeiten oder Erklärungen für Ihre Kunden anzubieten. Sie können Tabellen anzeigen, Vergleiche erstellen und Bilder und Texte verfassen.

Eine weitaus dynamischere und interaktivere Lösung ist der Einsatz einer kleinen App, welche als Microfrontend auf Ihrer Webseite eingesetzt werden kann.

Symbolbild mit einem Smartphone. Die Vorteile des E-Mobilitätsrechners des Beratungsunternehmens Consileon werden im folgenden Artikel vorgestellt

Hier setzt unser E-Reichweiten- und Ladezeitrechner an. Er verrät, wie weit Ihr E-Traumauto Sie bei vollem Akku bringt und wie lange es dauert, den Strom für Ihre Alltagsstrecken zu zapfen. Mit Angaben zu Randbedingungen wie Außentemperatur, Fahrstil, Streckenmix oder Art der Ladestation stimmen Sie die Berechnung auf Ihre Situation ab und Sie bekommen eine Indikation, wie sich Ihre Reichweite ändert.

jetzt berechnen

Nutzen Sie unsere App auch auf Ihrer Webseite

Consileon entwickelt für Sie Web- und Microfrontend-Applikationen zur Einbindung auf Ihrer Webseite. Neben dem hier dargestellten E-Reichweiten- und Ladezeitenrechner haben wir auch einen E-Mobilitätsrechner entwickelt, welcher bei Kunden wie der Feser-Graf-Gruppe oder beim AvD zum Einsatz kam. Die Designs lassen sich selbstverständlich individuell an Ihr Corporate Design anpassen.

Erstellt werden die Apps von unseren Nearshore-Entwicklern aus Polen. Wir verwenden JavaScript-Bibliotheken wie React, um unsere Frontend-Komponenten zu erstellen.

Ihre Vorteile bei der Nutzung von dynamischen Web-Applikationen:

  • Hohe Interaktion mit Content und damit höhere Webseiten-Verweildauer Ihrer User
  • Komplexe Zusammenhänge können spielerisch erläutert werden
  • Unsere Webapplikation lässt sich sehr einfach per WordPress-Plugin integrieren

 

Die Erstellung ist allerdings kosten- und zeitintensiver als Bilder und Texte zu verwenden.

So berechnen wir die Reichweite

Die Reichweite ist der Quotient aus der verfügbaren Kapazität des Akkus und dem Stromverbrauch. Der Stromverbrauch ist vor allem von der Fahrgeschwindigkeit abhängig. Nach dem internationalen Verbrauchs-Messverfahren WLTP  rechnet man mit einem Schnitt von 46,5 km/h. Wer im Mittel schneller oder langsamer fährt, verkürzt beziehungsweise verlängert die Reichweite.

Neben dem Reisetempo wirkt sich der individuelle Fahrstil auf die Reichweite aus. Vermeintlich „sportliches“ Beschleunigen treibt den Verbrauch in die Höhe. Entspanntes, vorausschauendes Fahren hingegen spart Strom. Erfahrungsgemäß reduziert hektisches Fahren den Aktionsradius gegenüber dem WLTP-Wert um mindestens zehn Prozent, kluge Voraussicht erweitert ihn um bis zu fünf Prozent.

Die Außentemperatur beeinflusst die Akkuleistung ebenfalls. Wer der Antriebsbatterie auch bei Sommerhitze die volle Leistung abverlangt, verkürzt die Lebensdauer. Hinzu kommt der Stromverbrauch der Klimaautomatik. Je kälter das Wetter, desto weniger Strom gibt der Akku ab. Schaltet man überdies die Heizung ein, fällt die Reichweite schnell auf zwei Drittel des WLTP-Werts. Auch der Akku wird nach Bedarf gekühlt oder geheizt, um die Betriebstemperatur im grünen Bereich zu halten.

Mit der berechneten Reichweite kann keine exakte, realistische Reichweite prognostiziert, jedoch gut ein Gefühl für die Faktoren auf die Reichweite und Unterschiede unter den E-Fahrzeugen vermittelt werden.

WLTP-Werte als Maßstab

Als Maßstab des Verbrauchs zieht unser Rechner die nach WLTP ermittelten Normwerte heran. WLTP steht für Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure und dient zur Messung des Kraftstoff- respektive Stromverbrauchs sowie der Abgase inklusive CO2. Gültig in der Europäischen Union, Japan, Südkorea und Indien, hat das Verfahren im September 2017 den sogenannten Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) abgelöst. Als Testtempo gibt WLTP einen Schnitt von 46,5 km/h sowie ein Maximum von 131 km/h vor. Die Prüftemperatur beträgt 23 Grad, in Europa wird zusätzlich bei 14 Grad gemessen.

Dass sich reale Fahrerinnen oder Fahrer ausschließlich im Rahmen der Messnorm bewegen, ist unwahrscheinlich. Deshalb fragt unser Rechner Sie nach Fahrdaten Ihres Alltags und kalkuliert daraus etwaige Abweichungen von der Reichweite und Ladezeit nach WLTP.

So berechnen wir die Ladedauer

Die Ladedauer richtet sich nach der Kapazität des Akkus, dem Ladestand, der Ladeleistung und der Außentemperatur. Am stärksten wirkt sich jedoch die Ladeleistung aus. Tankt man am 350-kW-Schnelllader mit Gleichstrom, ist die Batterie in einer knappen Viertelstunde voll. Daheim an der Wallbox mit 11 kW muss das Auto die ganze Nacht angeschlossen bleiben. An der klassischen Haushaltssteckdose, die wirklich zu wenig Strom für ein E-Fahrzeug liefert, würde sich ein typischer Akku über Nacht immerhin zu einem Drittel füllen.

Antriebsbatterien sind auf eine Außentemperatur von 20 Grad Celsius optimiert. Davon abweichende Temperaturen erhöhen oder verringern die Ladekapazität und somit die -dauer.

Die Ladekurve beim Schnellladen von Elektroautos ist nicht konstant, sondern variiert abhängig vom Batteriestand. Die maximale Ladeleistung wird in der Regel bei niedrigerem Ladestand erreicht und nimmt dann mit zunehmender Batteriefüllung ab, um die Batterie vor Schäden zu schützen. Die genaue Ladekurve wird oft nicht von den Herstellern veröffentlicht, und die tatsächliche Ladeleistung kann unter verschiedenen Bedingungen variieren. Schwankende Ladeleistungen sind gewollt, um die Batterie in ihrer optimalen Temperaturzone zu halten und ihre Lebensdauer zu erhalten. Unterschiedliche Hersteller haben verschiedene Ladestrategien, und die Stabilität der Ladekurve über die gesamte Ladedauer ist entscheidend für die tatsächliche Ladezeit.

Vertrieb unserer Web-Applikationen

Bei Interesse an einer unserer Web-Applikationen können Sie uns ganz unkompliziert und unverbindlich kontaktieren. Wir besprechen dann gemeinsam Ihre individuellen Anforderungen und das weitere Vorgehen.

Interesse geweckt?

Sie haben Fragen zum E-Reichweitenrechner oder Microfronted-Apps? Kontaktieren Sie uns!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Empfohlene Beiträge aus der Automotive

Digital Twin, Digitalisierung

Daten zum Anfassen

Entdecken Sie in unserem neuen Whitepaper die Welt der Digital Twins und wie diese Geschäftsprozesse erfolgreich transformieren können.

Automotive

Handelsblatt Siegel Automotive

Wir sind stolz darauf, zum zweiten Mal in Folge mit dem Handelsblatt Siegel für unsere Leistungen in der Automobilindustrie ausgezeichnet worden zu sein.

Data-Driven-Sales in der Reisemobilbranche   

Die Reisemobilbranche erlebt einen starken Aufschwung durch die wachsende Beliebtheit von Wohnmobilurlauben. Unsere datengetriebene Verkaufsstrategie basiert auf gründlichen Analysen der Customer Journey, um maßgeschneiderte Lösungen für bessere Consumer Touchpoint-Integration zu bieten.

Weitere laden