Startseite >Ihre Branche>Banken>Retailbanking

Retailbanking

Die Zukunft verstehen – oder scheitern 

Die anhaltende Finanzkrise und ein harter Verdrängungskampf lassen die Erträge im Retailbanking stagnieren. Überdies müssen die Institute ihre Geschäftsmodelle dem sozioökonomischen Wandel anpassen. Wer hier vorausschauend agiert, kann sich einen nachhaltigen Wettbewerbsvorsprung sichern.

Die Kombination aus Staatsschuldenkrise und demografischem Wandel setzt die Banken im Massengeschäft auf lange Sicht unter Druck. Rückgang und Risikoscheu der Kundschaft werden den Verdrängungswettbewerb weiter verschärfen. Angesichts dieser Prognose sind Retailbanken gefordert, einerseits ihr Angebot und ihre Prozesse zu optimieren, andererseits Wachstumsoasen zu besetzen.

In unserer Studie Privatkundengeschäft 2020: die Zukunft verstehen oder scheitern zeigen wir, welche Chancen und Risiken Banken bei der Entwicklung ihrer Retailstrategie ins Kalkül ziehen müssen. Neben der Demografie zählen dazu die zunehmende Privatisierung der Gesundheitsvorsorge, Verstädterung, Niedrigzinspolitik sowie die Verlagerung des Geschäfts von den klassischen Vertriebswegen auf die elektronischen Absatzkanäle. In diesem Umfeld beraten wir Kreditinstitute unter anderem zu folgenden Themen:

  • Beziehungsmarketing (CRM)
  • Diversifikation etwa durch spezielle Angebote für Geschäftskunden
  • Vertriebssteuerung und -controlling
  • Ausbau des Anlage-, Einlagen-, Baufinanzierungs- und Konsumkreditgeschäfts
  • Vertriebsbenchmarking
  • Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern
  • Ausbau der Onlinepräsenz
  • Entwicklung und Umsetzung einer Multikanalstrategie
  • Prüfung und Umsetzung von Preismodellen
  • Geschäftsprozesse, Einkauf und IT optimieren

 

Wachstumschancen ergreifen

Agile Anbieter können auch auf veränderlichen Märkten stetig wachsen. War die letzte Dekade vom Preiskampf geprägt, so geht es künftig darum, unter Beibehaltung einer schlanken Kostenstruktur die Attraktivität des eigenen Angebots zu erhöhen. Unser Leistungsportfolio dazu:

  • Entwicklung von Wachstumsprogrammen
  • Vorstudien und Konzepte
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung (Business-Case)
  • Planung und Einführung von Innovationen
  • Bewertung von Outsourcing-Vorhaben

 

Erfolgsfaktor IT

Geschäftsmodell, Strukturen, Abläufe und Systeme sind ständig aufeinander abzustimmen. Nur so wird die IT zum Treiber des unternehmerischen Erfolgs. Wir begleiten unsere Klienten durch komplexe Veränderungsprozesse. Wie in der Betriebswirtschaft, sind wir auch in der Informationstechnik darauf spezialisiert, zügig einen messbaren Nutzen herbeizuführen. Unser IT-Leistungsportfolio:

  •  Programm- und Projektleitung
  • IT-Governance, IT-Strategie
  • Architekturmanagement
  • Beratung bei der Auswahl von Standardsoftware
  • Pflichtenheft, technische Umsetzung

Mehr zum Thema

Ansprechpartner: Ralph Hientzsch

Publikation:

Wussten Sie das

  • In den Jahren 2004 bis 2011 nahm das E-Banking um neun Prozent zu, während die Filialbesuche um vier Prozent zurückgingen.
  • Die Eckrente wird 2020  nur noch 42 Prozent des Bruttoeinkommens eines Durchschnittsverdieners betragen.
  • Die Bevölkerung Deutschlands wird zwischen 2010 und 2020 um 800.000 Einwohner  abnehmen. Das entspricht einer Stadt der Größe Amsterdams oder Stockholms.

Ansprechpartner

Hientzsch, Ralph_2012_web_150x100px

Consileon Frankfurt
Ralph Hientzsch
Tel.: +49 721 35460-80

Projekte