Zufriedene Unternehmer, zufriedene Mitarbeiter

Wie Management im New Normal gelingt

Mann mit Airpods in den Ohren beteiligt sich an einem Online Call im Home Office teilnimmh

Schon bevor SARS-CoV2 dazu antrat unsere Welt zu verändern, zeigten sich vielfältige Trends hin zu einer viel digitaleren Arbeitswelt. Doch im März mussten sich viele Unternehmen notfallmäßig auf die neuen Bedingungen einstellen. Was sich als epochaler Umschwung ankündigte, wird wohl zum vielbeschworenen New Normal. Gleichzeitig erkannten viele Arbeitgeber, dass ihre Mitarbeiter Produktivität und Innovation auch im Homeoffice leben.

Eine vollständige Rückkehr in die „alte“ Welt wird es wohl nicht geben. Wir alle gehen einer hybriden Arbeitswelt entgegen, in der Präsenz und Remote nebeneinander existieren. Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben die Vorteile erkannt und wollen sich diese erhalten. Doch so einfach ist es nicht: Unternehmensmanagement und Mitarbeiterführung müssen in den digitalen Raum gebracht und dafür optimiert werden.

Read More

Sie erhalten von uns

1

Remote Readiness Check

2

Konkrete Handlungsempfehlungen für die ersten Schritte zu einem Remote-
Unternehmensmanagement inklusive der technischen Faktoren

3

Entwicklung von Interventionen basierend auf den wissenschaftlich geprüften
fünf psychologischen Dimensionen von Arbeit:
• Zeitstruktur
• Sozialkontakte
• Status und Identität
• Teilhabe an kollektiven Zielen und Anstrengungen
• Regelmäßige Tätigkeit

4

Test der Erfolgsfaktoren für erfolgreiches remote work zur Einschätzung der
Interventionen

5

Gesteigerte Zufriedenheit bei den Mitarbeitern und Innovation mit reduzierten Kosten

Beispielhafte Darstellung eines Readiness Check Ergebnisses

Darum Consileon

Arbeiterin arbeitet im Home-Office, sitz vor ihrem Computer und schreibt Notizen auf

Consileon begleitet Sie von der Konzeption eines individuell angepassten Managementansatzes über die Implementierung bis zur Evaluation der einzelnen Maßnahmen. Wir konnten bereits vor der Krise umfangreiche Erfahrung im Bereich des Remote-Unternehmensmanagements sammeln, die wir im Lockdown noch deutlich ausgebaut haben. Viele Unternehmen vertrauen schon heute auf unsere Expertise und konnten damit zum Beispiel die Effizienz ihres Außendienstes erheblich steigern.

Was wir für Sie tun können

1

Remote Readiness Check

  • Remote-Unternehmensmanagement: Definition und Handlungsfelder
  • Potenzial Ihres Unternehmens
  • Herausforderungen bei der Realisierung und dem Aufsetzen der notwendigen Rollen
2

Bewertung und Bestimmung der Handlungsfelder

  • Erarbeitung konkreter Handlungsvorschläge
  • Einschätzung von Aufwand und Nutzen
  • Angebote zur Umsetzung der ermittelten Handlungsfelder
3

Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen

  • Begleitung des Projektes durch Consileon einschließlich Umsetzungsunterstützung
  • Leistungskontrolle und kontinuierliche Verbesserungsprozesse
  • Coaching der involvierten Führungsebenen

Unsere Experten

Wolfgang Werner

Portrait von Wolfgang Werner

Wolfgang Werner verfügt über 40 Jahre Führungserfahrung in internationalen IT Unternehmen, Banken und als Managing Partner bei verschiedenen Unternehmensberatungen. Das Thema „Remote-Unternehmensmanagement“ wurde von Ihm unter sehr starkem Praxisbezug mitentwickelt.

Wolfgang Werner, Special Advisor
+491759370443
Wolfgang.Werner@consileon.de

Julia Kaftan

Portrait von Julia Kaftan

Julia Kaftan ist seit 2013 bei der Consileon und verfügt über umfassende Projekterfahrung in zahlreichen Branchen und Themengebieten. Spezialisiert auf das Management größerer IT Projekte, hat Sie dabei vielfältigste Management Ansätze in der Praxis erlebt und begleitet. Basierend auf diesen Erfahrungen hat sie das Thema „Remote-Unternehmensmanagement“  mitentwickelt und entscheidend geprägt.

 

Julia Kaftan, Senior Project Manager
+49 1525 4866986
Julia.Kaftan@consileon.de

Sprechen Sie uns gerne bezüglich des Remote-Unternehmensmanagement in Ihrem Unternehmen an.

Unsere Experten beraten Sie ausführlich dazu.

Datenschutz*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Warnung vor Cyber-Angriffen auf Medien

Der Cyber-Security-Chef von Consileon, Jan Oetting, vermutet, dass vor allem eine Säule der kritischen Infrastruktur gefährdet ist: Kommunikation und Medien. Warum wir diesen Bereich besonders gut vor Hackerangriffen schützen sollten, erklärt er hier.

Russicher Cyber Hacker greift westliche Banken an nach dem Russland SWIFT-Ausschluss

„Russland verfügt über die weltbesten Hacker.“

Jan Oetting gilt als SWIFT-Experte und hat bereits vor Kurzem über die Folgen eines möglichen Ausschluss Russlands vom globalen Finanzkommunikationssystem SWIFT gesprochen. Dieses Interview befasst sich mit den Gefahren von russischen Cyber-Angriffen.

Erdkugel mit Zahlungsströme, Weltweite Zahlung SWIFT und SWIFT-Ausschluss von Russland

Welche Folgen hätte ein SWIFT-Ausschluss Russlands?

Um einen Militärkonflikt zwischen der Ukraine und Russland abzuwenden, wird damit gedroht, Russland vom globalen Finanzkommunikationssystem SWIFT auszuschließen. Die USA sind dabei, ein Gesetz zu konkreten Finanzsanktionen auf den Weg zu bringen. Aber warum hat die USA überhaupt so einen Einfluss auf SWIFT? Wie hart würde diese Sanktion Russland tatsächlich treffen? Und was würde das für Europa bedeuten?