Die Schnelligkeit des digitalen Wandels und damit die verbundenen Anpassungsanforderungen an die Banken, steigt immer rascher.  Die Schlüsselkompetenz des digitalen Zeitalters ist demnach ein effektives und agiles Change Management. Banken müssen höchste Adaptionsfähigkeit unter Beweis stellen, um sich im intensiven Wettbewerbsumfeld von Fintechs und Technologiegiganten durchzusetzen. Radikale Transformationen, die jetzt so dringend benötigt werden, können jedoch auch Unsicherheiten bei den Angestellten auslösen, da alles Bestehende in Frage gestellt wird. Deshalb ist ein strukturiertes Change Management nötig, um die Betroffenen zu Beteiligten zu machen – denn der Erfolg des Wandels steht und fällt mit den beteiligten Akteuren.

Neben dem Change Management ist die Ausrichtung der Steuerung an die neue digitale Wirklichkeit erfolgsentscheidend. Eine Konsequenz dieses Ansatzes ist es, dass neue Leistungskennzahlen eingesetzt werden müssen, wie z.B. Grade der digital aktivierten Kunden, die Entwicklung des Anteils hybrider Kunde oder der Anteil der digitalen Kommunikation.