DE

Digitales Marketing von Virtual bis Mixed Reality

Die Brand Community

Wie digitales Marketing und Vertrieb mit Virtual bis Mixed Reality-Lösungen die Kunden-Marken-Beziehung verändern.

80% der Kunden fühlen sich sicherer mit ihrer Kaufentscheidung, wenn sie ein Produkt durch die VR Brille erlebt haben. 60% empfinden eine Marke als deutlich innovativer, wenn ihnen das Produkt im Showroom mit einer VR Brille als virtuelle Unterstützung und Experience präsentiert wird. (Quelle: Absatzwirtschaft.de, 13.09.2017)

Virtual Reality verleiht Angeboten eine neue Erlebnisqualität. Kunden erfahren die Marke gefühlt live und interaktiv, können mitgestalten und werden in die Marken- und Produktwelt involviert, statt sie nur von außen zu betrachten.

Die Marke wird Event – mit dem Connected Digital Showroom

Connected Digital Showroom nennt sich das neue Handels- und Storeformat, das dem Verkaufsraum Gaming Qualität verleiht und neue, junge Kundengruppen anzieht. Digitale Touchwalls, Digital Signage, interaktive Schaufenster und Experience Tables ermöglichen eine ganz neue und vernetzte digitale Customer Journey. Unter anderem im Volkswagen City Store Hamburg wurde das ein neues Handelsformat der Zukunft bereits inszeniert.
Schauen Sie doch mal rein!

Beziehung gestalten statt Werbung schalten – mit digitalem zielgruppenspezifischem Marketing

Nicht nur der digitale Showroom, sondern digitales Marketing insgesamt verleiht der Beziehung zum Verbraucher eine neue Qualität. Über Mobile, Social Media und CRM wird die Marke zum ständigen Begleiter. Statt klassischer Angebotswerbung erwartet der Kunde heute eine Enter- und Infotainment-Brand, der ihn mit spannendem Content versorgt, ihm aufregende Erlebnisse bietet und eine Haltung mitbringt.

Mit der Konzeption und Entwicklung einer vernetzten digitalen Marketingstrategie helfen wir Ihnen, Ihre Marke zu einer stringenten digitalen Persönlichkeit ausbauen und den richtigen Draht zu Ihrem Kunden zu finden.

Read More

Connected Digital Showroom – was brauchen Sie dafür?

1

Die Software Service Plattform ist das Herzstück des Connected Digital Showrooms. Die dezentral als auch lokal oder mobil steuerbare Einheit verbindet alle Geräte im Ausstellungsraum miteinander. Das Content Management System (CMS) wird über Systemschnittstellen mit multimedialem Inhalt gespeist, ausgespielt und automatisiert mit Updates versorgt.

2

Virtual Reality (VR) macht Produkte emotional erlebbar. Mit VR wird der Ausstellungsraum z.B. zum Fahrersitz des Wunschautos. Die Eigenschaften und Optionen des Modells und Ausstattungsalternativen lassen sich mit VR realitätsnah und interaktiv darstellen und entführenden Besucher dabei in eine spannende neue Welt.

3

Der multimediale Preisauszeichner ist der neue Anlaufpunkt für fahrzeugspezifische Produkt- und Preisinformationen. Intuitiv bedienbar, können durch den multimedialen Preisauszeichner sowohl Ausstattungsdetails des ausgestellten Fahrzeugs als auch weiterführende Modell- und Ausstattungsvarianten direkt durch Besucher und Kunden abgerufen werden oder auch Verkaufsberater unterstützend im Verkaufsprozess eingesetzt und wichtige Features multimedial präsentiert werden.

4

Der Experience Table bietet ein einprägsames Informationserlebnis mit zusätzlichem Unterhaltungswert. Auf dem interaktiven Tisch mit Displays lassen sich sämtliche Angebote, Produkt- oder Serviceinformationen abrufen und  anschaulich auf dem 360 Grad-Touchscreen präsentieren.

5

Das interaktive Schaufenster zieht den Betrachter schon von außen in den Bann und sorgt für Aufmerksamkeit: Unter anderem Marken- oder Produktfilme, wechselnde themenspezifische Applikationen oder ein Store Locator können auf dem großflächigen Touch-Monitoren gezeigt werden, machen neugierig, laden zum Mitmachen ein und ziehen die Passanten so in den Store.

6

Auch interaktive Touchwalls in Form großflächiger und aufmerksamkeitsstarker Touch-Monitore sind multifunktional einsetzbar. Im „passiven“ Modus, wenn keine Touch-Interaktion abgerufen wird, können plakativ Bewegtbild-Formate oder digitale Poster mit lokalen Angeboten ausgespielt werden. Im „aktiven“ Modus können Kunden gezielt die gewünschten Informationen abrufen. Von Produktwelten bis hin zu einem digitalen Zubehör-Shop. Sie verbinden Händler-, Marken- oder Produktwelten, sind dabei flexibel und auch themenspezifisch, gemäß der Schauraum-Konzeption, bespielbar.

7

Mit Digital Signage Lösungen können individuelle Händler-, Marken- oder Produktbotschaften auf aktiven sowie passiven Displays und Monitoren  bedarfsgerecht und kundenspezifisch ausgespielt werden, beispielsweise mit Aktionsangeboten oder lokalen News. Dies verleiht dem Showroom zum einen eine individuelle Handschrift und informiert Besucher und Kunden mit relevanten Informationen.

Nutzen Sie die Chance, die digitales Marketing bietet

Haben Sie einen digitalisierten Showroom, innovative digitale Touch-Points mit Chance auf eine integrierte vernetzte Customer Journey bereits in Ihr Handelskonzept integriert? Wir konzipieren eine ganzheitliche digitale Marketing- und POS-Strategie für Sie, die genau zu Ihrer Marke passt.

Sprechen Sie uns an

Empfohlene Beiträge

Sie suchen Unterstützung? – Kontaktieren Sie uns!

Wir liefern technologieübergreifende Lösungen für unsere Kunden – von Innovation bis Implementierung.

„Mit der Tätigkeit bei Consileon setze ich mein Engagement für das Thema Nachhaltigkeit fort und unterstütze eine Firma, die auf diesem Gebiet wertvolle Arbeit leistet.“

Dr. h.c. Petra Roth war von 1995 bis 2012 dreimal direkt gewählte Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main. Während Ihrer Amtszeit nahm sie insgesamt neun Jahre die Aufgaben als Präsidentin des Deutschen Städtetags wahr und war Mitglied im Ausschuss der Regionen der Europäischen Union.

Von 1987 bis 1995 gehörte Petra Roth, die seit 1972 Mitglied der CDU ist, dem Hessischen Landtag an. Seit 1977 war sie Stadtverordnete in Frankfurt am Main, unter anderem als Stadtverordnetenvorsteherin.

Heute hat Petra Roth Funktionen in verschiedenen wissenschaftlichen, kulturellen und anderen gemeinnützigen Einrichtungen im In- und Ausland. Petra Roth ist Ehrendoktor der Universität Tel Aviv und Ehrendoktor der Sookmyung Women’s University in Seoul. Sie ist Trägerin zahlreicher anderer in- und ausländischer Ehrungen und Auszeichnungen, unter anderem des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.