Was ist die Rainforest Foundation?

Der Regenwald am Amazonas „schwitzt“ täglich 20 Milliarden Tonnen Wasser in die Atmosphäre. Dreiviertel davon holt er sich zurück, der andere Teil geht als Wolken auf die Reise. Dieser Kreislauf funktioniert aber nur, wenn noch genügend große und zusammenhängende Regenwaldflächen da sind. Die Rainforest Foundation, gegründet von Ingo Lies und Alfonso Tandazo, erwirbt unberührten Primärregenwald in der Region Pastaza in Ecuador, einem der wichtigsten Quellgebiete des Amazonas. Unter der Aufsicht von Rangern werden diese Flächen geschützt und vor Rodung bewahrt.