Im Spannungsfeld von Banken, FinTechs und Technologie-Giganten wird es im Bereich der Plattformen nicht viele Gewinner geben. Doch wer die Plattformen kontrolliert, besetzt auch die Kundenschnittstelle und somit die Daten. Plattformen wie Uber, Airbnb oder Amazon haben die Spielregeln in Branchen mit geringem Innovationsgrad neu aufgestellt. Um nicht FinTechs und Technologie-Giganten zum Opfer zu fallen, müssen die etablierten Geldhäuser handeln. Die Zukunft liegt in einem Financial Home als zentralem Anlaufpunkt für Endverbraucher. Dort können sie alle Finanzgeschäfte abwickeln, bekommen maßgeschneiderte Angebote und erhalten darüber hinaus Zugang zu einem umfassenden Beyond-Banking-Angebot.

Noch haben traditionelle Banken die Möglichkeit, sich gegenüber den Tech-Newcomern durchzusetzen und fest am Markt zu platzieren. Doch hierzu müssen sie ihre „Silo-Mentalität“ ablegen und sich Drittanbietern mit eigenen Schnittstellen öffnen – denn Kunden erwarten Lösungen aus einer Hand. Diese Entwicklung bietet mutigen und kreativen Banken eine Chance, die Kundenschnittstelle zu besetzten und sich durch strategische Einbindung von Partnern, unter Nutzung von Netzwerkeffekten am Markt abzusetzen.