Startseite >Ihre Branche>Banken>Risikomanagement

Risikomanagement

Chance und Risiko sind die beiden Seiten derselben Medaille. Wer Gewinne erzielen will, muss investieren. Und geht damit automatisch Risiken ein. Allerdings kann der Eintritt exzessiver Risiken nicht nur ganze Unternehmen ruinieren, sondern zur Systemkrise eskalieren. Die Häufung solcher Krisen veranlasst den Gesetzgeber zum Eingreifen.

Wegen der noch immer nachklingenden Krise von 2008 steht die Finanzindustrie vor allem in den USA und in Europa seit Jahren unter Regulierungsdruck. Dieser betrifft insbesondere das Risikomanagement. Ein Ende ist nicht in Sicht. Die einschlägigen Rechtsnormen wirken sich sowohl auf strategischer wie auf operativer Ebene aus, ihr Einfluss reicht vom Geschäftsmodell über Organisation, Funktionen, Prozesse und Methoden bis hin zur Technik und zur Unternehmenskultur.

Risiken im Griff behalten

Ob Auf-, Aus- oder Umbau des Risikomanagements, ob Detailfrage oder Großprojekt: Finanzinstitute, die Risiken im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften im Griff behalten möchten, finden in Consileon einen kompetenten, pragmatischen Partner. Wir helfen unseren Klienten, sich nicht vom regulatorischen Tsunami überrollen zu lassen, sondern vor der Welle zu surfen, immer dem Erfolg entgegen.

Gerade im Risikomanagement kommt es darauf an, dass alle Hände ineinandergreifen. Teilaspekte können zwar einzeln angepackt werden, die Ergebnisse sind jedoch aufeinander abzustimmen und in das große Ganze zu integrieren. Dies macht das Risikomanagement zu einer ebenso spannenden wie umfangreichen Aufgabe. Die Aufsichtsbehörden haben dabei unter anderem folgende Faktoren auf dem Radar:

  • übergeordnete Risikostrategie zur Orientierung
  • verlässliche Risikokultur, damit Detailregeln nicht ins Leere laufen
  • Klärung der Risikotragfähigkeit, weil Risiken zum Geschäft gehören
  • belastbare Risikodatengrundlage
  • Risikomodelle unter Beachtung des jeweiligen Modellrisikos
  • Risikomessung als Korrektiv intuitiver Entscheidungen
  • Risikobewertung, weil Zahlen allein bedeutungslos sind
  • sorgfältige Risikoaggregation zur Einschätzung des Gesamtrisikos
  • Risikosysteme unter Beachtung inhärenter technischer Risiken
  • Frühwarnsystem
  • breites Spektrum an Techniken zur Risikominderung
  • aktive Risikosteuerung zur Kurskorrektur
  • Risikoberichtswesen zur Informationsverteilung
  • Risikohandbuch als Teil der Dokumentation

Unsere interdisziplinären Beraterteams helfen Finanzintermediären, die genannten Faktoren zu analysieren und im Einklang mit den aufsichtsrechtlichen Vorgaben abzubilden. Neben Finanzrisiken deckt unsere Projektpraxis weitere Risikotypen einschließlich Risiken in Querschnittfunktionen ab, darunter:

  • operationelle Risiken
  • Projektrisiken
  • IT-Risiken
  • Auslagerungsrisiko
  • Reputationsrisiko
  • Kreditrisiko
  • Spreadrisiko
  • Liquiditätsrisiko
  • Marktrisiko
  • Zinsrisiko
  • Währungsrisiken

Sie suchen einen loyalen Partner, der Ihnen bei Initiativen zum Risikomanagement mit Rat und Tat zur Seite steht? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Projektbeispiele:

  • Analyse regulatorischer Anforderungen
  • Ausarbeitung von Strategien und Roadmaps
  • Spezifikation, Lastenheft
  • Coverage- und Gap-Analyse
  • Programm- und Projektleitung
  • IT-Governance, IT-Risikostrategie
  • Risikoarchitekturmanagement, Architekturreview
  • Auswahl und Implementierung von Risikosystemen
  • Systemintegration, Schnittstellen etwa zum Meldewesen
  • Entwicklung von Individualsoftware: Bibliotheken, Anwendungen
  • Risikopilotanwendungen, Rechenkerne
  • Analyse, Design, Aufbau, Dokumentation, Stabilisierung, Optimierung von Risikoprozessen
  • Testmanagement
  • Risikodatenverwaltung, Datenqualitätssicherung, Risikodatenaggregation
  • Aufbau, Dokumentation, Optimierung des Risikoberichtswesens

Ansprechpartner

Consileon Business Consultancy

Klaus Wenger

Tel.: +49 721 35460-80

Projekte